Kunstunterricht in der Schule

Handlungs- und Prozessorientierung in projektnahem Unterricht

Damit die Schülerinnen und Schüler eigenständig arbeiten lernen, biete ich ihnen einen weiten, experimentellen Rahmen, in dem sie eigene Ideen entwickeln können. Dabei geht es zunächst nicht um besondere Ergebnisse, sondern um den Arbeitsprozess und gewonnene Erkenntnisse, die in Portfolios oder Arbeitsprozessberichten dargestellt werden.

Fächerübergreifend, lebensnah, berufsorientiert

Mein Unterricht bereitet die Schülerinnen und Schüler auf ein künstlerisches oder kunsthistorisches Studium vor. Zudem werden ihnen Tätigkeitsfelder kreativer Berufe vorgestellt. Hierfür werden Experten in den Unterricht eingeladen, Studieninformationstage besucht und an außerschulischen Lernorten gearbeitet.

Gesellschaftlich engagiert, nachhaltig

Die Wirksamkeit des eigenen Tuns wird insbesondere dann sinnhaft und erfahrbar, wenn dies in Verbindung mit gesellschaftlichen, politischen oder anderen lebensnah relevanten Problemen oder Aufgaben geschieht. Von daher knüpfe ich meine Themen und Inhalte an übergeordnete Fragestellungen an und bette den Unterricht in aktuelle Kontexte ein.

Schulung von Medienkompetenz mit dem Schwerpunkt: Film

Die Schülerinnen und Schüler lernen den sachgerechten Umgang mit Bildbearbeitungs- (Photoshop) und Layoutprogrammen (InDesign) und Präsentationswerkzeugen (wie Prezi). Insbesondere Filmprojekte aller Art (Dokumentarfilme, Animationsfilme, Kurzspielfilme etc.) setze ich regelmäßig mit den Lerngruppen um. Ein Showreel mit den entstandenen Filmprojekten sende ich auf Wunsch gerne zu.

Evaluation der eigenen schulischen Lehre

Die Hospitation in meinem Unterricht (durch Studierende, Referendare und Referendarinnen, Kolleginnen und Kollegen und die Schulleitung) ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Vor allem durch die Projektarbeit und fächerübergreifende Vorhaben ergibt sich regelmäßig ein Teamteaching. In den vergangenen Jahren habe ich verschiedenste Feedbackmethoden entwickelt, mit denen die Schülerinnen und Schüler anonymisiert Rückmeldung zu ihrem Lernprozess und zum Unterricht geben können.

Presseberichte (Auswahl)

Karina Dreyer: Das leere Lessingbad steckt voller Kunst – von Schülern, in: Kieler Nachrichten, 13.09.2010.
Christoph Jürgensen: Karl-Heinz gab’s für die Zeitreise, in: Kieler Nachrichten, 07.03.2009.
Christoph Jürgensen: Große Ehre für „Helden von morgen“, in: Kieler Nachrichten, 04.02.2012.
Jörg Meyer: Mit kreativem Mut gegen die Angst, in: Kieler Nachrichten, 19. März 2012.
Volker Rebehn: Wissen mit Filmen vermitteln. Stadt der jungen Forscher: Schüler setzen Kunst und Naturwissenschaft in Beziehung, in: Kieler Nachrichten, 22. Januar 2011.
Volker Rebehn: Wellingdorf mit anderen Augen sehen, in: Kieler Nachrichten, 4. Oktober 2013.
Kulturpreis geteilt durch vier. in, Kieler Nachrichten, 29. März 2010.
Anne Steinmetz: Filme für den Kunstunterricht, in: Kieler Nachrichten, 27.09.2016.